Herzlich Willkommen


Herzlich Willkommen im Staudengarten Gross Potrems

Um wirklich glücklich zu sein, brauchst du nur etwas, wofür du dich begeistern kannst.

Hier gibt es die neuesten Informationen aus unserem Staudengarten in Gross Potrems, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Ergänzend dazu können Sie in unserer Website (www.wildstaudenzauber.de) auf mehr als 600 Seiten mit ca. 2000 Bildern unseren Wildstaudengarten kennenlernen. Unter Wildstauden verstehen wir züchterisch kaum veränderte Pflanzen und zwar nicht nur die einheimischen, sondern auch Pflanzen aus Europa, Amerika und Asien. Seit fast 40 Jahren gestalten und pflegen wir unseren naturnahen Staudengarten, in dem der Rasen und die Staudenbeete nach und nach durch Staudenwiesen ersetzt wurden. Auf 1000 m² entstanden langlebige Pflanzengemeinschaften mit etwa 500 verschiedenen Wildstaudenarten und zahlreichen Gräsern.

Unseren Staudengarten können Sie von Juni bis September von 10.00 bis 12.00 und von 15.00 bis 18.00 besuchen. Ich biete Ihnen eine einstündige Führung durch den Garten. Um eine Spende von 5 € pro Person zur Erhaltung des Gartens wird gebeten. Auf Grund der geringen Größe und der schmalen Wege in unserem Garten können wir nur maximal 15 Personen (keine Busse!) empfangen.
Bitte nur nach Voranmeldung, vorzugsweise per E-Mail (jochen@wildstaudenzauber.de) oder Telefon: 03820813345. Bitte keine Pflanzen mitbringen!

Im Juni 2014 erschien mein Buch "Naturnahe Gartengestaltung mit Wildstauden", das Sie bei der Gesellschaft der Staudenfreunde für 15 € inkl. Versand erwerben können.

Meine Youtube-Videos können sie in der Mitte des Bildes anschalten und danach unten rechts in den Vollbildmodus gehen.
Von 2000 bis 2012 habe ich verschiedene Naturstandorte unserer Stauden besucht. Sie gaben mir zahlreiche Hinweise zur Verwendung der Wildstauden im Garten. Einige Filme sind 15 Jahre alt und deshalb von geringerer Qualität.
Wenn Sie mehr über die gezeigten Pflanzen wissen möchten, gehen Sie bitte zu meiner Website (www.wildstaudenzauber.de).





Mittwoch, 3. Dezember 2014

Mein Wildstaudenbuch

http://www.gds-staudenfreunde.de/public/index/rubrik/Publikationen/unterrubrik/Schriftenreihe%20der%20GdSIm Garten ist kaum mehr etwas zu tun. Der Frost hat uns in die Wohnung verbannt. Was gibt es schöneres für einen Gartenfreund jetzt in Zeitschriften und Büchern nach neuen Pflanzen und Pflanzideen zu suchen. Rechtzeitig vor dem Fest möchte ich nochmal auf mein Wildstaudenbuch hinweisen. Auf 144 Seiten mit 275 Fotos stelle ich meinen naturalistischen Staudengarten vor. Alle Bilder sind von mir in meinem eigenem Garten oder in der Natur aufgenommen. 40 Jahre Erfahrungen mit Stauden sind eingeflossen.
Das Buch gibt es nicht im Buchhandel. Sie können es bei der Gesellschaft der Staudenfreunde für 15 € inkl. Versand erwerben.
Bestellungen bitte an die Geschäftsstelle: info@gds-staudenfreunde.de
Empfängeradresse bitte angeben, Lieferung erfolgt nach Zahlungseingang
IBAN: DE36 5455 0010 0001 8011 33,
BIC: LUHSDE6AXXX
Konto 1801133, BLZ 54550010, Sparkasse Vorderpfalz

Diejenigen, die das Buch schon gelesen haben, bitte ich, mir zu schreiben, hier oder in der facebook-Gruppe "Wir sind Staudenfreunde", wie Ihnen das Buch gefallen hat. Sehr gern auch kritische Anmerkungen, damit das nächste Buch besser wird. Unter allen Meinungsäußerungen möchte ich am zweiten Advent ein Wildstaudenbuch verlosen, das Sie dann einem lieben Gartenfreund schenken können.


 



Kommentare:

  1. Wir haben uns über dieses Buch richtig gefreut. Blättern, Betrachten Lesen: Gartenfreude pur. Es ist so sehr von Erfahrungen geprägt und so sehr praxisbezogen, dass es auch für den Nicht-Stauden-Spezialisten eine große Bereicherung ist. Ein ganz kleiner Verbesserungsvorschlag: der Pflanzplan müsste größer dargestellt sein. Ansonsten: ein tolles Buch!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Riedgärtner,
    vielen Dank für die Blumen!
    Der Pflanzplan wurde von meinen Lektoren (Gartenfreunden) kontrovers diskutiert. Einer meinte zu der lesbaren Variante: "Da kannst Du gleich den Spaten zur Selbsbedienung neben den Garteneingang stellen, wenn ihr mal im Urlaub seid."
    Ich wollte nur die Möglichkeit zeigen, mit Hilfe des Computers die Pflanzennamen zu fixieren, statt z. B. Etiketten in die Erde zu stecken. Diese sind oft schwer wiederzufinden und in der Tiefe der Pflanzung kaum lesbar.

    AntwortenLöschen
  3. Dann müssen wir also einen Spaten mitbringen, wenn wir es einmal in den Norden schaffen ... ?

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Riedgärtner,

    ich habe Sie gestern aus der Lostrommel als Gewinner gezogen. War nicht schwer, denn die Beteiligung auf facebook, google+ und im Blog war recht enttäuschend. Deshalb habe ich noch ein paar e-mails zum Buch in die Lostrommel geworfen und natürlich auch die Rezension von Katrin Lugerbauer in ihrem Blog (http://hardy-geranium.blogspot.de/2014/06/naturnahe-gartengestaltung-mit.html#comment-form) berücksichtigt.
    Also herzlichen Glückwunsch! Morgen geht die Post ab.

    Viele liebe Grüße und Wünsche für einen schönen Advent, Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr

    aus dem Staudengarten Groß Potrems,
    von Gabi und Jochen Wegner
    www.wildstaudenzauber.de

    AntwortenLöschen
  5. Bin noch nicht lange in der virtuellen Gartenwelt unterwegs, das Thema Wildstaudengarten interessiert mich aber schon länger und dies nicht nur wegen der Effektivität. Die Biodiversitätsproblematik ist aktueller denn je, und ich sehe darin ein großes Potential für den Naturschutz. Jeder kann damit seinen Teil betragen, dem akuten Artensterben gegenzusteuern. Ich denke dabei vor allem an Insekten....Habe schon einige Gartenerfahrung sammeln dürfen und freue mich auf einen Vergleich der Beobachtungen und auf viele weitere Anregungen. So werde ich das Buch auf alle Fälle erwerben! LG Wein Schwärmer

    AntwortenLöschen