Herzlich Willkommen



Um wirklich glücklich zu sein, brauchst du nur etwas, wofür du dich begeistern kannst.

Hier gibt es die neuesten Informationen aus unserem Staudengarten in Groß Potrems, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Ergänzend dazu können Sie in unserer Website (www.wildstaudenzauber.de) auf mehr als 700 Seiten mit fast 3.000 Bildern unseren Naturgarten kennen lernen. Unter Wildstauden verstehen wir züchterisch kaum veränderte Pflanzen und zwar nicht nur die einheimischen, sondern auch Pflanzen aus Europa, Amerika und Asien. Von 2000 bis 2012 habe ich verschiedene Naturstandorte unserer Stauden in Asien und Amerika besucht. Sie gaben mir zahlreiche Hinweise zur Verwendung der Wildstauden im Garten. Seit mehr als 40 Jahren gestalten und pflegen wir unseren naturnahen Staudengarten, in dem der Rasen und die Staudenbeete nach und nach durch Staudenwiesen ersetzt wurden. Auf 1000 m² entstanden langlebige Pflanzengemeinschaften mit etwa 500 verschiedenen Wildstaudenarten und zahlreichen Gräsern. Daneben gibt es auch einen großen Gemüsegarten und eine Streuobstwiese, die ebenfalls nach den Prinzipien des Naturgartens bewirtschaftet werden.

Unseren Garten können Sie täglich von Mai bis Oktober von 10.00 bis 12.00 und von 15.00 bis 18.00 besuchen. Ich biete Ihnen eine einstündige Führung durch den Garten, auch für Einzelpersonen. Um eine Spende von 5 € pro Person zur Erhaltung des Gartens wird gebeten.
Bitte nur nach Voranmeldung, vorzugsweise per E-Mail (jochen@wildstaudenzauber.de) oder Telefon: 03820813345.

Im Juni 2014 erschien mein Buch "Naturnahe Gartengestaltung mit Wildstauden", das Sie bei der Gesellschaft der Staudenfreunde für 15 € inkl. Versand erwerben können.







Mittwoch, 6. Februar 2013

Gartenbilder August

Draußen liegt mal wieder Schnee, so dass ich mich beruhigt (die Frühlingsblüher konnten einen ja schon etwas aufregen) dem Einsortieren der Augustbilder widmen kann. Einige möchte ich hier zeigen.



Die Blüte der Goldkolben (Ligularia species) ist der absolute Höhepunkt in unserem Garten. Sie gedeihen vorzüglich am Ufer des natürlichen Teiches, teils auch in voller Sonne. Wir haben insgesamt 10 verschiedene Arten, sowohl Kerzen- als auch Dolden-Ligularien.

Die wohl kleinste Ligularie ist L. x hessei 'Laternchen'

 In voller Sonne steht L. veitchii schön zusammen mit der weißen Schirmaster und dem roten Wasserdost.

L. sibirica wächst sehr schön gedrungen und blüht als letzte Anfang September. Ob sie es aber wirklich ist, ist noch nicht klar. Von zwei verschiedenen Staudenzüchtern habe ich zwei ganz verschiedene L. sibirica bekommen. Mehr dazu unter: http://www.wildstaudenzauber.de/Stauden/ligularia_sibirica.htm.



Ebenfalls am Teich wachsen Eupatorium fistulosum 'Alba' und Filipendula kamtschatica zu wahrlichen Riesen heran. Sie sind etwa 3,50 m hoch. Davor Eupatorium 'Augustrubin' und der Glockenknöterich. Letzterer blüht bis zum Frost etwa 3 Monate lang wunderschön rosa.


 
Im trockneren Teil des Gartens blühen im August vorallem die Präriestauden: Sonnenblumen, Sonnenbraut, Roter und Gelber Sonnenhut und Phlox. Die blühenden Gräser machen den natürlichen Eindruck perfekt.





Der zitronengelbe Prärie-Sonnenhut (Ratibida pinnata) ist eine sehr schöne Neuanschaffung. Er wird recht hoch und muss sich abstützen können.

Kommentare:

  1. Hallo Jochen, es ist immer wieder ein Freude Deine Blütenpracht zu bestaunen! Manchmal träume ich auch schon vom Juni wenn alles grünt und blüht.
    Aber es stimmt, erstmal haben wir wieder Schnee,
    und es wird noch nicht der letzte sein.
    Wenigstens sind dann die vorwitzigen Pflanzen zugedeckt ;-)

    Liebe Grüsse
    Meggie

    AntwortenLöschen
  2. Die August Bilder wärmen das Gärtnerherz. Schöne Bilder und ich bin beeindruckt, wie viele schöne und große Stauden es gibt.

    AntwortenLöschen
  3. I have never seen Ligularia contribute as much beauty to a garden as it has to yours. What a spectacular garden composition!

    AntwortenLöschen