Herzlich Willkommen


Herzlich Willkommen im Staudengarten Gross Potrems

Um wirklich glücklich zu sein, brauchst du nur etwas, wofür du dich begeistern kannst.

Hier gibt es die neuesten Informationen aus unserem Staudengarten in Gross Potrems, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Ergänzend dazu können Sie in unserer Website (www.wildstaudenzauber.de) auf mehr als 600 Seiten mit ca. 2000 Bildern unseren Wildstaudengarten kennenlernen. Unter Wildstauden verstehen wir züchterisch kaum veränderte Pflanzen und zwar nicht nur die einheimischen, sondern auch Pflanzen aus Europa, Amerika und Asien. Seit fast 40 Jahren gestalten und pflegen wir unseren naturnahen Staudengarten, in dem der Rasen und die Staudenbeete nach und nach durch Staudenwiesen ersetzt wurden. Auf 1000 m² entstanden langlebige Pflanzengemeinschaften mit etwa 500 verschiedenen Wildstaudenarten und zahlreichen Gräsern.

Unseren Staudengarten können Sie von Juni bis September von 10.00 bis 12.00 und von 15.00 bis 18.00 besuchen. Ich biete Ihnen eine einstündige Führung durch den Garten. Um eine Spende von 5 € pro Person zur Erhaltung des Gartens wird gebeten. Auf Grund der geringen Größe und der schmalen Wege in unserem Garten können wir nur maximal 15 Personen (keine Busse!) empfangen.
Bitte nur nach Voranmeldung, vorzugsweise per E-Mail (jochen@wildstaudenzauber.de) oder Telefon: 03820813345. Bitte keine Pflanzen mitbringen!

Im Juni 2014 erschien mein Buch "Naturnahe Gartengestaltung mit Wildstauden", das Sie bei der Gesellschaft der Staudenfreunde für 15 € inkl. Versand erwerben können.

Meine Youtube-Videos können sie in der Mitte des Bildes anschalten und danach unten rechts in den Vollbildmodus gehen.
Von 2000 bis 2012 habe ich verschiedene Naturstandorte unserer Stauden besucht. Sie gaben mir zahlreiche Hinweise zur Verwendung der Wildstauden im Garten. Einige Filme sind 15 Jahre alt und deshalb von geringerer Qualität.
Wenn Sie mehr über die gezeigten Pflanzen wissen möchten, gehen Sie bitte zu meiner Website (www.wildstaudenzauber.de).





Dienstag, 19. Januar 2016

Staudenwiesen und Google+

Ich experimentiere mal ein bischen mit Socialmedia. Falls meine Leser einige Ungereimtheiten entdecken, bitte melden.
Kann mir jemand die Frage beantworten, wie ich einen Blogpost sowohl auf meiner persönlichen Seite, als auch auf meiner Business-Seite teilen kann?
Damit es hier auch was zum Schauen gibt, ein paar Bilder aus meinen Staudenwiesen. Sind sie nicht wunderschön?! Ich vergleiche sie manchmal mit einem großen Blumen-Kissen, in das man sich am liebsten reinfallen lassen würde.


Ligularien, Wasserdost und Kerzenknöterich

Sumpfdistel
Wiesenknopf und Pfeiffengras 'Fontäne'

Kugeldisteln

Zitronentaglilie, Weißes Weidenröschen, Mazedonische Witwenblume

Roter Sonnenhut und Sonnenauge

Mädesüß und Virginischer Ehrenpreis

Phlox und Riesen-Türkenbund

Indianernessel und Pazifisches Schleierkraut


Kommentare:

  1. Du meinst, damit er auf deiner Seite von Google + auch erscheint? Da gibts ein Hakerl im Dashboard, gleich über "Statistiken", das musst du setzen - es heißt "nach dem Posten automatisch teilen". Dann erscheint dein Post direkt auf google+ und bei allen, die in deinen Kreisen sind (oder bei fast allen, ich blick noch nicht so durch).

    Ich bin da auch aktiver geworden, nachdem die Friendsconnect-Funktion von blogger ja demnächst abgeschaltet werden soll.

    Deine Bilder sind übrigens traumhaft, ich klicke mich total oft durch deinen Blog und schaue die Staudenwiesen an!

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,
      danke für Deinen Beitrag. Was Du beschreibst, mache ich schon seit einiger Zeit: meinen Post auf Google+ teilen. Nun habe ich mir eine Business-Seite für den Staudengarten Groß Potrems zugelegt, und ich möchte den Post in beiden Google+-Seiten teilen. Ich habe schon mit Google gemailt und telefoniert, aber ohne Ergebnis. Der nette Herr aus Irland meinte nur, die Business-Seiten sind neu und manches naheliegende geht da einfach noch nicht, z. B. kann ich auch meine saisonalen Öffnungszeiten (Juni bis September) nicht angeben. Das ist nicht vorgesehen, dass ein "Geschäft" im Winter schließt. Ansonsten ist es aber eine feine Sache, dass mein Staudengarten hier in der Region Rostock links oben kommt, wenn jemand Staudengarten eingibt.
      LG, Jochen

      Löschen
  2. Lieber Jochen, ich kann Dir nur Deine letzte Frage beantworten: Ja, sie sind wunderschön! Den Goldbaldrian (Bild 1) habe ich erst seit letztem Jahr im Garten. Hoffentlich entwickelt er sich dieses Jahr üppig. Er soll sich angeblich gut versamen. Hast Du schon mal Euphorbia corollata probiert? Schönen Gruß von Tobias

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tobias,
    das ist nicht der Goldbaldrian sondern der Samenstand von der Glänzenden Wiesenraute. Den Goldbaldrian hatte ich letztes Jahr ausgesät und mehr als 30 Stück an allen möglichen Standorten gepflanzt. Nun bin ich sehr gespannt was rauskommt. Die bisher gekauften Exemplare sind mir immer wieder eingegangen (siehe: http://www.wildstaudenzauber.de/Stauden/patrinia_scabiosifolia.html). Die Euphorbia corollata habe ich im Hermannshof gesehen und dieses Jahr ausgesät (Der Samen liegt noch unterm Schnee.
    LG, Jochen

    AntwortenLöschen
  4. Ja, lieber Jochen, die Fotos sind wunderschön, zum Reinkuscheln für die Seele und zum 'In-die-Hände-Klatschen' vor Freude. Sie sprechen alle Sinne an. Ich höre förmlich das Summen der Bienen. Trotzdem sind meine Favoriten 'Mädesüß und Ehrenpreis'. Denk mal an die Zeiten, als man nur Schwarz-Weiß-Fotos machen konnte. Welch ein Glück doch Farbbilder sind, ganz zu schweigen von dem Fortschritt, dass man sich die Fotos aus der Digitalkamera heutzutage auf dem Bildschirm des Fernsehers anschauen und sich mit dieser sommerlichen Pracht kalte Wintertage verschönern kann.
    Danke fürs Zeigen und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jochen, wir schaffen das auch nicht. Falls Du eine Lösung findest, lass es mich bitte wissen! Ich kann nur entweder privat oder geschäftlich veröffentlichen. Man kann zwar verlinken - aber es ist nicht dasselbe.
    Tolle Fotos, die Lust auf Stauden machen!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  6. das erfreut das Herz und die Selle so eine wunderschöne Blüten und Pflanzenpracht. Danke fürs zeigen.Frauke
    und wie verhinderst du unerwünschten Wildwuchs, dies geht doch nur mit Jäten und möglichst dichten Pflanzenwuchs ..
    Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen