Freitag, 12. Februar 2021

Stauden im Winter

 Immer öfter wird geschrieben, dass man die Stauden erst im zeitigen Frühjahr zurückschneiden sollte, um das Winterbild mit Raureif oder Schnee bewundern zu können. Leider ist ja Schnee bei uns im Nordosten sehr selten geworden. Doch in diesem Jahr soll es mal wieder sein. Bisher hatten wir bis - 10°C und etwa 20 cm Schnee. Das ist nicht viel, der Winter ist ja auch noch nicht zu Ende, reicht aber sicher um die Stauden zu schützen. Hier nun das Ergebnis eines Gartenrundgangs heute morgen.












Kommentare:

  1. Die Fruchtstände in meinem garten werden von den Vögeln abgesucht auf Insekten und auf Saaten. Auch las ich, dass in den Stengel Insekten überwintern. Abgesehen davon sind die Stängel im Frühling viel leichter abzubrechen. Davon sieht es auch noch wunderschön aus wie die Pflanzen im Winter aussehen. Lg von Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Was für wunderschöne Bilder aus dem Garten. Dieses Jahr ein schöner Winter mit Schnee und Eis, einfach wundervoll der gefrorene Schnee, wenn er glitzert und die Bäume und Sträucher. Wie im Märchen. Viele Grüße Sandra aus Weitenhagen

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Winterbilder der beschneiten Stauden!
    Jetzt ist es vermutlich auch im Norden wieder vorbei mit der weißen Pracht - und demnächst bekommen wir sicher Frühlingsbilder!

    AntwortenLöschen