Herzlich Willkommen



Um wirklich glücklich zu sein, brauchst du nur etwas, wofür du dich begeistern kannst.

Hier gibt es die neuesten Informationen aus unserem Staudengarten in Groß Potrems, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Ergänzend dazu können Sie in unserer Website (www.wildstaudenzauber.de) auf mehr als 700 Seiten mit fast 3.000 Bildern unseren Naturgarten kennen lernen. Unter Wildstauden verstehen wir züchterisch kaum veränderte Pflanzen und zwar nicht nur die einheimischen, sondern auch Pflanzen aus Europa, Amerika und Asien. Von 2000 bis 2012 habe ich verschiedene Naturstandorte unserer Stauden in Asien und Amerika besucht. Sie gaben mir zahlreiche Hinweise zur Verwendung der Wildstauden im Garten. Seit mehr als 40 Jahren gestalten und pflegen wir unseren naturnahen Staudengarten, in dem der Rasen und die Staudenbeete nach und nach durch Staudenwiesen ersetzt wurden. Auf 1000 m² entstanden langlebige Pflanzengemeinschaften mit etwa 500 verschiedenen Wildstaudenarten und zahlreichen Gräsern. Daneben gibt es auch einen großen Gemüsegarten und eine Streuobstwiese, die ebenfalls nach den Prinzipien des Naturgartens bewirtschaftet werden.

Unseren Garten können Sie täglich von Juni bis September von 10.00 bis 12.00 und von 15.00 bis 18.00 besuchen. Ich biete Ihnen eine einstündige Führung durch den Garten. Um eine Spende von 5 € pro Person zur Erhaltung des Gartens wird gebeten.
Bitte nur nach Voranmeldung, vorzugsweise per E-Mail (jochen@wildstaudenzauber.de) oder Telefon: 03820813345.

Im Juni 2014 erschien mein Buch "Naturnahe Gartengestaltung mit Wildstauden", das Sie bei der Gesellschaft der Staudenfreunde für 15 € inkl. Versand erwerben können.







Mittwoch, 7. Oktober 2015

Teichschlamm verwenden

Es ist schon viel über das trockene Jahr 2015 geschrieben worden. Wie schon einmal in den letzten Jahren ist unser Dorfteich seit Wochen ausgetrocknet. In den vergangenen 40 Jahren ist er eher über seine Ufer getreten als ausgetrocknet. Wahrscheinlich sind hier auch Meliorationsmaßnahmen für das Austrocknen verantwortlich?
Nun kam mir der Gedanke, den Teichschlamm rauszuholen und später im Garten zu nutzen. Wer hat bereits Erfahrungen mit Teichgrund gemacht? Ist er zu nährstoffreich? Kompostieren wollte ich ihn eigentlich, nicht sondern direkt für meine Wildstaudenpflanzungen verwenden, um Erde aufzufüllen, wo Pflanzenbatzen rausgenommen wurden.
An die Pflanzenbatzen, die auf Käufer warten, möchte ich noch Mal erinnern. Rechts im Bild der Einkauf beim Staudengärtner in 9x9-Töpfen und links meine Pflanzenbatzen, hier Filipendula kamtschatkense und Ligularia veitchii.










1 Kommentar:

  1. Hallo Herr Wegener!
    Lassen Sie besser den Teichschlamm wo er ist. Jedenfalls nicht großflächig abtragen. All die Kleinlebewesen im Teich vergraben sich doch im Schlamm, wenn er trocken fällt!
    Schöne Fotos übrigens in den letzten Beiträgen.

    Grüsse, Mandy

    AntwortenLöschen