Herzlich Willkommen



Um wirklich glücklich zu sein, brauchst du nur etwas, wofür du dich begeistern kannst.

Hier gibt es die neuesten Informationen aus unserem Staudengarten in Groß Potrems, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Ergänzend dazu können Sie in unserer Website (www.wildstaudenzauber.de) auf mehr als 700 Seiten mit fast 3.000 Bildern unseren Naturgarten kennen lernen. Unter Wildstauden verstehen wir züchterisch kaum veränderte Pflanzen und zwar nicht nur die einheimischen, sondern auch Pflanzen aus Europa, Amerika und Asien. Von 2000 bis 2012 habe ich verschiedene Naturstandorte unserer Stauden in Asien und Amerika besucht. Sie gaben mir zahlreiche Hinweise zur Verwendung der Wildstauden im Garten. Seit mehr als 40 Jahren gestalten und pflegen wir unseren naturnahen Staudengarten, in dem der Rasen und die Staudenbeete nach und nach durch Staudenwiesen ersetzt wurden. Auf 1000 m² entstanden langlebige Pflanzengemeinschaften mit etwa 500 verschiedenen Wildstaudenarten und zahlreichen Gräsern. Daneben gibt es auch einen großen Gemüsegarten und eine Streuobstwiese, die ebenfalls nach den Prinzipien des Naturgartens bewirtschaftet werden.

Unseren Garten können Sie täglich von Mai bis Oktober von 10.00 bis 12.00 und von 15.00 bis 18.00 besuchen. Ich biete Ihnen eine einstündige Führung durch den Garten, auch für Einzelpersonen. Um eine Spende von 5 € pro Person zur Erhaltung des Gartens wird gebeten.
Bitte nur nach Voranmeldung, vorzugsweise per E-Mail (jochen@wildstaudenzauber.de) oder Telefon: 03820813345.

Im Juni 2014 erschien mein Buch "Naturnahe Gartengestaltung mit Wildstauden", das Sie bei der Gesellschaft der Staudenfreunde für 15 € inkl. Versand erwerben können. Inzwischen ist im Juli 2019 die 2. Auflage erschienen.







Montag, 24. August 2015

Goldsturm


Der August ist der Monat der gelben Sonnenpflanzen: Sonnenblume, Sonnenbraut, Sonnenauge und Sonnenhut. Letzterer kommt in schwer zu unterscheidenden Arten und Variationen vor. Allein R. fulgida hat sieben Varietäten. Seit vielen Jahren habe ich die beiden Varietäten var. sullivantii und var. deamii im Garten.
Seit letztem Jahr habe ich einen dritten Sonnenhut im Garten. Die Blüten sind in etwa gleich. Nur die Blätter, vorallem die oberen sind schmaler, als bei den anderen beiden Varietäten. Wer kann helfen? Welche Varietät könnte das sein?

Rudbeckia fulgida var. sullivantii 'Goldsturm', der kniehohe Niedrige oder auch Leuchtende Sonnenhut aus den USA blüht sehr reich und lange. Durch seinen niedrigen Wuchs kann man ihn als Band um höhere Stauden fließen lassen. Seine Blüte kündigt für mich schon den nahenden Herbst an. Kreß schreibt in "Faszination  Stauden", dass die Sorte 'Goldsturm' die weltweit meistverkaufte Staude ist.
Rudbeckia fulgida var. deamii
, auch als Rudbeckia speciosa oder Rudbeckia newmanii bezeichnet, ist im Unterschied zur var. sullivantii 'Goldsturm', bestens zum Schnitt für Blumensträuße geeignet und verträgt auch trockneren Boden. Die Blätter sind heller als bei 'Goldsturm' und die Stängel sind stärker behaart. Die var. deamii blüht 14 Tage später auf und auch länger, insgesamt 2 Monate, von Mitte August bis Mitte Oktober. 'Goldsturm' kann man auch durch seine glänzend grünen Blätter von den anderen unterscheiden.
Der Neue mit schmalen, grob gesägten Blättern ist Rudbeckia fulgida var. fulgida. Danke Tobias!

Der Neue mit schmalen, grob gesägten Blättern

R. fulgida var. sulivantii 'Goldsturm'


R. sulivantii var. deamii

Kommentare:

  1. Ja, lieber Jochen, das wüßte ich auch gerne... ;-) Kann Dir mehr davon mitbringen. Es grüßt Tobias

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Bilder. Das hält den Herbst noch ein bisschen fern.

    AntwortenLöschen