Herzlich Willkommen


Herzlich Willkommen im Staudengarten Gross Potrems

Um wirklich glücklich zu sein, brauchst du nur etwas, wofür du dich begeistern kannst.

Hier gibt es die neuesten Informationen aus unserem Staudengarten in Gross Potrems, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Ergänzend dazu können Sie in unserer Website (www.wildstaudenzauber.de) auf mehr als 600 Seiten mit ca. 2000 Bildern unseren Wildstaudengarten kennenlernen. Unter Wildstauden verstehen wir züchterisch kaum veränderte Pflanzen und zwar nicht nur die einheimischen, sondern auch Pflanzen aus Europa, Amerika und Asien. Seit fast 40 Jahren gestalten und pflegen wir unseren naturnahen Staudengarten, in dem der Rasen und die Staudenbeete nach und nach durch Staudenwiesen ersetzt wurden. Auf 1000 m² entstanden langlebige Pflanzengemeinschaften mit etwa 500 verschiedenen Wildstaudenarten und zahlreichen Gräsern.

Unseren Staudengarten können Sie von Juni bis September von 10.00 bis 12.00 und von 15.00 bis 18.00 besuchen. Ich biete Ihnen eine einstündige Führung durch den Garten. Um eine Spende von 5 € pro Person zur Erhaltung des Gartens wird gebeten.
Bitte nur nach Voranmeldung, vorzugsweise per E-Mail (jochen@wildstaudenzauber.de) oder Telefon: 03820813345. Bitte keine Pflanzen mitbringen!

Im Juni 2014 erschien mein Buch "Naturnahe Gartengestaltung mit Wildstauden", das Sie bei der Gesellschaft der Staudenfreunde für 15 € inkl. Versand erwerben können.

Meine Youtube-Videos können sie in der Mitte des Bildes anschalten und danach unten rechts in den Vollbildmodus gehen.
Von 2000 bis 2012 habe ich verschiedene Naturstandorte unserer Stauden besucht. Sie gaben mir zahlreiche Hinweise zur Verwendung der Wildstauden im Garten. Einige Filme sind 15 Jahre alt und deshalb von geringerer Qualität.
Wenn Sie mehr über die gezeigten Pflanzen wissen möchten, gehen Sie bitte zu meiner Website (www.wildstaudenzauber.de).





Sonntag, 20. November 2016

Weitere Fotos des Jahres

Heute war ich bei recht angenehmen Wetter, +6°C und wenig Wind, mal wieder im Garten. Vorher hatte ich im November-Newsletter einer großen Gartenfirma gelesen:
Bei Bodentemperaturen über 5° Celsius können die Pflanzen dank der ausreichenden Bodenfeuchte jetzt noch Wurzeln bilden.
Also los, was du heute kannst besorgen, verschiebe nicht aufs Frühjahr! Vorallem, wenn das Staudenkraut Ende Februar erst mal abgemäht ist, sind so manche Stauden und Gräser auf 1.000 m² schwer zu finden.
Fotos vom letzten roten Blatt oder Ähnliches habe ich allerdings nicht gemacht. Dafür gibt es hier einige der Fotos, die ich in meine Gartenrundgänge auf der Homeage neu eingebaut habe. Vielleicht möchten Sie da mal wieder reinschauen? (http://www.wildstaudenzauber.de/Seiten/Gartenrundgang.html).

Wieseniris, Trollblumen, Wiesentaglilien und die "Neue" Rote Lichtnelke im Juni am Teich.
 
Goldfelberich, Blauweiderich und Wiesenrauten am Teich.

Glockenblumen, Braunrote Taglilien, Dolden-Mageriten und Sonnenauge auf der trocknen Wiese.


Goldkolben in 10 Arten, Wasserdost u. a. feuchtigkeitsliebende Pflanzen.

Abendstimmung am Teich, rechts Baldrian.

Sonnenauge, Sonnenhut, Goldrute und Phlox

Sibirischer und Tungusischer Goldkolben, weißer Kerzenknöterich und weiße Sumpfgarbe.

Blutweiderich, Wasserdost und Herbst-Sonnenbraut am Teich.


Diamantgras, Garten-Sandrohr, Rasenschmiele, Myrtenaster und Goldrute 'Fireworks'.


 Viel mehr Bilder gibt es unter: (http://www.wildstaudenzauber.de/Seiten/Gartenrundgang.html).



Sonntag, 13. November 2016

Nebelkristalle

Wer hier öfter liest, weiß, dass ich mich um einen naturalistischen Gartenstil bemühe. Dazu gehört, dass ich nichts abschneide, bevor der Winter zu Ende geht. Das ermöglicht mir, einen verzauberten Garten bei Schnee oder Nebel zu genießen.

vor ein paar Wochen



...und Heute Morgen.

Gräser sind besonders schön im Raureif, wie hier Calamagrostis x acutiflora 'Karl Foerster'.

Molinia caerulea 'Transparent' fällt leider bald auseinander.