Herzlich Willkommen


Herzlich Willkommen im Staudengarten Gross Potrems

Um wirklich glücklich zu sein, brauchst du nur etwas, wofür du dich begeistern kannst.

Hier gibt es die neuesten Informationen aus unserem Staudengarten in Gross Potrems, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Ergänzend dazu können Sie in unserer Website (www.wildstaudenzauber.de) auf mehr als 600 Seiten mit ca. 2000 Bildern unseren Wildstaudengarten kennenlernen. Unter Wildstauden verstehen wir züchterisch kaum veränderte Pflanzen und zwar nicht nur die einheimischen, sondern auch Pflanzen aus Europa, Amerika und Asien. Seit fast 40 Jahren gestalten und pflegen wir unseren naturnahen Staudengarten, in dem der Rasen und die Staudenbeete nach und nach durch Staudenwiesen ersetzt wurden. Auf 1000 m² entstanden langlebige Pflanzengemeinschaften mit etwa 500 verschiedenen Wildstaudenarten und zahlreichen Gräsern.

Unseren Staudengarten können Sie von Juni bis September von 10.00 bis 12.00 und von 15.00 bis 18.00 besuchen. Ich biete Ihnen eine einstündige Führung durch den Garten. Um eine Spende von 5 € pro Person zur Erhaltung des Gartens wird gebeten.
Bitte nur nach Voranmeldung, vorzugsweise per E-Mail (jochen@wildstaudenzauber.de) oder Telefon: 03820813345. Bitte keine Pflanzen mitbringen!

Im Juni 2014 erschien mein Buch "Naturnahe Gartengestaltung mit Wildstauden", das Sie bei der Gesellschaft der Staudenfreunde für 15 € inkl. Versand erwerben können.

Meine Youtube-Videos können sie in der Mitte des Bildes anschalten und danach unten rechts in den Vollbildmodus gehen.
Von 2000 bis 2012 habe ich verschiedene Naturstandorte unserer Stauden besucht. Sie gaben mir zahlreiche Hinweise zur Verwendung der Wildstauden im Garten. Einige Filme sind 15 Jahre alt und deshalb von geringerer Qualität.
Wenn Sie mehr über die gezeigten Pflanzen wissen möchten, gehen Sie bitte zu meiner Website (www.wildstaudenzauber.de).





Sonntag, 3. Januar 2016

Summa summarum

Zum Beginn eines neuen Jahres gibt es ja viele verschiedene Überlegungen, am bekanntesten sind die guten Vorsätze. Davor muss aber erst mal eine Abrechnung des Vergangenen, bzw. eine Analyse des Standes der Dinge erfolgen. Das will ich in diesem Post mal hinsichtlich der Webpräsenz von diesem Blog und meiner Website "wildstaudenzauber.de" versuchen.
Erste Feststellung: Die Website "Wildflower" oder "Garden" gibt es seit mindestens 15 Jahren. Im ersten Bild die Titelseite meiner Homepage vom Jahr 2000. Damals noch verbunden mit meiner dienstlichen Seite "Research"und mit meinem Reisehobby, "Travels" und alles in Englisch. Damals wollte ich noch die ganze Welt beglücken.

Die heutige Website "wildstaudenzauber.de" in Deutsch gibt es nach Seitwert seit mehr als 10 Jahren. Diese lange Präsenz wird beim Google-Ranking honoriert. Natürlich nur im Zusammenhang mit der ständigen Aktualisierung. So ist die Website bei Google unter den Suchworten: Wildstauden, Staudengarten, naturalistischer Gartenstil seit Jahren auf der ersten Seite zu finden. Auch seltenere Stauden aus unserem Garten sind unter den Ersten bei der Google-Suche zu finden.

Die Tabelle zeigt die Homepage-Ergebnisse von Google-Analytics von 2010 bis 2015.
Jahr
Nutzer/Besucher der Website
Seitenaufrufe
Seiten pro Sitzung
Sitzungsdauer
Neue Sitzungen %
2010
24.000
127.000
4,50
2,21
84
2011
33.000
133.000
3,36
1,57
82
2012
50.000
188.000
3,04
1,54
79
2013
53.000
200.000
2,96
2,01
77
2014
80.000
269.000
2,68
1,54
78
2015
79.000
247.000
2,46
1,44
77

Die Anzahl der Nutzer/Besucher der Homepage, das wohl wichtigste Kriterium für das Google-Ranking, hat sich im Zeitraum mehr als verdreifacht, während sich interessanterweise die Anzahl der Seitenaufrufe gerade mal verdoppelt hat. Das ist auf die nächsten beiden Werte zurückzuführen. Die Anzahl der angeschauten Seiten pro Sitzung und die Sitzungsdauer haben sich verringert. Wie soll man das werten? Vielleicht suchen die Besucher eher was Bestimmtes, als nur mal so rumzuschauen? Vielleicht spielt auch die Verringerung der Anzahl der neuen Besucher eine Rolle? Wer schon mal da war, kennt die Homepage bereits und verweilt kürzer. Der leichte Rückgang der Besucherzahlen 2015 im Vergleich zu 2014 ist sicher nicht bedenklich, sondern wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass im Jahre 2014 mein Wildstaudenbuch erschien.

Dieser Blog hat auch ein Jubileum. Am 7. Januar 2011 gestartet, sind es auch schon wieder 5 Jahre. In dieser Zeit wurden (siehe Grafik) 200.075 Seitenaufrufe gezählt, wobei die Besucherzahl ständig anstieg. Natürlich im Winter weniger und im Sommer mehr. Auch hier ist im Vergleich 2014/2015 ein Rückgang festzustellen. Insgesamt wurden 203 Posts verfaßt und dazu 429 Kommentare veröffentlicht. Also gerade mal durchschnittlich 2 zu jedem Post. Das ist sehr wenig, und läßt mich immer wieder mal daran zweifeln, ob es sinnvoll ist, den Blog überhaupt weiter zu führen. Aber, wenn ich ehrlich bin, bin ich auch oft zu träge einen Kommentar zu einem Post eines Gartenfreundes zu schreiben.








Interessant sind auch die verweisenden Websites. So kam der größte Anteil der Besucher von google direkt. Halbsoviele kamen von der eigenen Website und auch immerhin 1.804 von facebook. Besonders zu danken habe ich Katrin aus Österreich, dafür, dass sie meinen Blog ganz vorn in ihrem hervorragenden Blog empfiehlt und somit mehr als 2.000 Besucher ihres Blogs zu mir kamen.
Es wäre interessant von anderen Bloggern mal solche Zahlen zum Vergleich zu sehen.
Der Post: http://wildstauden.blogspot.de/2012/08/uberwaltigend-oder-lieblich.html vom 24. 08. 2012 hatte mit Abstand die meisten Leser und zwar 16.802. Ob das mit rechten Dingen zugegangen ist, weis ich nicht. Demnächst noch mal etwas zu diesem Post.



Kommentare:

  1. Ich finde solche Statistiken auch sehr interessant! Leider hat wordpress die Statistikseite verändert - da muss ich mich erst einmal wieder einlesen. Wir haben in 3 Jahren etwa 137.000 Aufrufe, knapp 26.000 Besucher und etwas mehr als 5 Seitenaufrufe pro Besucher...Bei uns gibt es bestimmte Themen, die gern besucht werden, aber die kann ich auf der neuen Seite gar nicht mehr finden - zu dumm! Da werde ich mich gelegentlich wieder schlau machen müssen..
    Liebe Grüße
    Sabine und Reinhard

    AntwortenLöschen
  2. Die Ausführungen sind sehr interessant. Ich habe meinen Blog ja erst seit Febr./März 2015 und kenne mich da noch nicht richtig aus. Natürlich verfolge ich auch die Statistik zu meinem Blog (Übersicht, Zugriffsquellen, Publikum). Bei 'Verweisende Websites' steht seit kurzem 'Wildstaudenzauber' nach Google von den Gartenblogs meistens an oberster Stelle, ohne dass sich aber die Leserzahl verändert hätte.
    Ich bin nur bei Google (nicht bei Facebook usw.). Was bedeuten eigentlich die Seitenaufrufe bei Google, die von meiner eigenen Statistik erheblich abweichen? Nach Google habe ich bis heute 677.260 Aufrufe. Bei der Statistik, die mir angezeigt wird, sind es monatlich rund 3.000. Ja, den stillen Lesern habe ich (liegt auf Entwurf) heute eine 'Ansprache' gewidmet, bin mir noch nicht sicher, ob ich sie online stellen soll. Vielleicht kommentiert dann niemand mehr. Ich mache den Blog für mich, freue mich natürlich, wenn er auch für andere lesenswert ist.
    Ein gutes Neues Jahr und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine, hallo Edith,
    danke, dass Ihr Euch gemeldet habt. Auch ich wünsche Euch ein gesundes und glückliches Neues Jahr. Mit der Internet-Statistik habe ich seit langem meine Zweifel, z. B. sind bei Google+ 7 Millionen Aufrufe angezeigt. Das kann ich kaum glauben?! Absolute Zahlen sind kaum zu gebrauchen, aber Veränderungen sind schon glaubwürdig, wie die Verdreifachung der Besucherzahlen meiner Homepage.
    Nun bin ich ganz gespannt auf die "Ansprache"!?
    LG, Jochen

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mich inzwischen in meine Statistikseite eingelesen. jetzt weiß ich wenigstens, was am meisten gelesen wurde! Übrigens, lieber Jochen, habe ich Deine HP auf meiner Seite verlinkt - gehe demnach immer erst auf die HP und dann auf den Blog! Aber manchmal gehe ich auch über Google+ oder Facebook, um Deine Beiträge zu lesen. Das ist bei mir sehr unterschiedlich. Mit Google+ bin ich nicht so vertraut, eigentlich ist mir die Pflege meines Profils zu aufwendig....
    LG auf bald, Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für diese Informationen - auch ich blogge noch nicht so lange und werde den nächsten Post dazu mit Interesse lesen. Ein erfolgreiches Gartenjahr 2016 und viele Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Sehr geehrter Herr Wegner, ich rufe eigentlich täglich Ihren Blog auf. Mir gefällt ihr Garten, ich bin beeindruckt von ihren botanischen Kenntnissen und versuche einiges in meinen neuen Garten umzusetzen. Zu qualifizierten Kommentaren fühle ich mich als Gartenneuling noch nicht berufen. Das meine Verweildauer nicht so lange ist, liegt einfach daran, dass nicht so häufig neue Post erscheinen.
    Ich würde aber in der Gartenbloglandschaft Ihre Stimme schmerzlich vermissen.
    Von daher schreiben Sie bitte weiter für sich und und andere.
    Sonnige Grüße
    Kerstin Hanke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Herr Wegner. Ich nehme die von Ihnen geäußerten Zweifel zum Anlass, mich hier auch einmal zu Wort zu melden. Im Grunde könnte ich mich dem Kommentar von Frau Hanke ohne Weiteres anschließen, da er im Wesentlichen das enthält, was auch ich anmerken möchte: Ich bin ebenfalls absoluter Gartenneuling und habe erst vor etwas mehr als einem Jahr meine Begeisterung für dieses Hobby entdeckt. Ohne mich vorher jemals auch nur im Ansatz damit beschäftigt zu haben. Ungefähr seitdem weiß ich nun auch mit dem Begriff "Staude" etwas anzufangen. Als von Natur aus teils recht chaotisch veranlagter Mensch sahen dann auch meine ersten Gehversuche als Gartengestalter entsprechend - nunja - ausbaufähig aus.
    Kurzum: sehr viel mehr als "toll" und "gefällt mir" kann ich hier noch nicht beitragen mangels Wissen und Erfahrung, weshalb ich den Blog lediglich als stiller Leser verfolgt habe.
    Zumindest aber möchte ich mich an dieser Stelle einmal bedanken für die Mühe, die Sie sich gemacht haben, um anderen Ihre Vision eines Traumgartens zu vermitteln. Ihre Homepage mit den Bildern Ihres wunderschön gestalteten Gartens hat in jedem Fall einen sehr entscheidenden Einfluss auf meine Gartenpläne ausgeübt, und ich vermute, dass Ihnen das bei sehr vielen anderen Lesern ebenfalls gelungen ist.
    Von daher kann ich nur hoffen, dass Sie diesen Blog noch eine ganze Zeit lang weiterbetreiben.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Björn H.

    AntwortenLöschen
  8. Danke den Kommentatoren! Das habt Ihr schön geschrieben, und deshalb werde ich auch weiter machen.

    AntwortenLöschen