Herzlich Willkommen


Herzlich Willkommen im Staudengarten Gross Potrems

Um wirklich glücklich zu sein, brauchst du nur etwas, wofür du dich begeistern kannst.

Hier gibt es die neuesten Informationen aus unserem Staudengarten in Gross Potrems, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Ergänzend dazu können Sie in unserer Website (www.wildstaudenzauber.de) auf mehr als 600 Seiten mit ca. 2000 Bildern unseren Wildstaudengarten kennenlernen. Unter Wildstauden verstehen wir züchterisch kaum veränderte Pflanzen und zwar nicht nur die einheimischen, sondern auch Pflanzen aus Europa, Amerika und Asien. Seit fast 40 Jahren gestalten und pflegen wir unseren naturnahen Staudengarten, in dem der Rasen und die Staudenbeete nach und nach durch Staudenwiesen ersetzt wurden. Auf 1000 m² entstanden langlebige Pflanzengemeinschaften mit etwa 500 verschiedenen Wildstaudenarten und zahlreichen Gräsern.

Unseren Staudengarten können Sie von Juni bis September von 10.00 bis 12.00 und von 15.00 bis 18.00 besuchen. Ich biete Ihnen eine einstündige Führung durch den Garten. Um eine Spende von 5 € pro Person zur Erhaltung des Gartens wird gebeten.
Bitte nur nach Voranmeldung, vorzugsweise per E-Mail (jochen@wildstaudenzauber.de) oder Telefon: 03820813345. Bitte keine Pflanzen mitbringen!

Im Juni 2014 erschien mein Buch "Naturnahe Gartengestaltung mit Wildstauden", das Sie bei der Gesellschaft der Staudenfreunde für 15 € inkl. Versand erwerben können.

Meine Youtube-Videos können sie in der Mitte des Bildes anschalten und danach unten rechts in den Vollbildmodus gehen.
Von 2000 bis 2012 habe ich verschiedene Naturstandorte unserer Stauden besucht. Sie gaben mir zahlreiche Hinweise zur Verwendung der Wildstauden im Garten. Einige Filme sind 15 Jahre alt und deshalb von geringerer Qualität.
Wenn Sie mehr über die gezeigten Pflanzen wissen möchten, gehen Sie bitte zu meiner Website (www.wildstaudenzauber.de).





Mittwoch, 27. Mai 2015

Katzenminze

Ich liebe die blauen Blumen im Garten. Die Gattung Nepeta, Katzenminze, hat da Einiges zu bieten und um gleich eine größere Drift anlegen zu können, habe ich eine ganze Multitopfpalette pikiert. Das sind 60 Pflanzen, die dann auch getopft wurden und zusammen mit den anderen Schätzen auf den Tischen stehen.
Heute morgen nach dem starken Regen der Nacht inspizierte ich die Töpfe und mußte bei einigen tiefe Krater feststellen in die auch gleich die Pflanzen gedrückt wurden (im Bild Delphinium exaltatum).


Die Krater stammten von Katzenpfoten und ihr Ziel waren die Töpfe die Katzenminze (Nepeta faassenii). Die Pflänzchen waren plattgedrückt oder abgefressen. Ich habe täglich Besuch von mindestens 5 Katzen in meinem Garten. Besonders lieben sie N. grandiflora 'Zinser's Giant' und N. faassenii 'Six Hills Giant'. Diese Pflanzen werden plattgewalzt oder zerrupft.
Ich habe alle Minzen-Töpfe auf den Kompost gebracht. Anscheinend ist besonders diese Art bei Katzen beliebt und dann keine Zierde für den Garten. Die eher zitronig riechenden Katzenminzen sollen von den Katzen gemieden werden. Man muss sich auch von Pflanzen trennen können.
N. grandiflora 'Bramdean' wurde noch nicht attackiert und auch die hohen N. kubanica wurden noch nie belästigt. Letztere sind wunderbare mannshohe Pflanzen mit einer enormen Blütezeit (http://www.wildstaudenzauber.de/Stauden/nepeta_kubanica.htm).










Kommentare:

  1. I don’t know how should I give you thanks! I am totally stunned by your article. You saved my time. Thanks a million for sharing this article.

    AntwortenLöschen