Herzlich Willkommen


Herzlich Willkommen im Staudengarten Gross Potrems

Um wirklich glücklich zu sein, brauchst du nur etwas, wofür du dich begeistern kannst.

Hier gibt es die neuesten Informationen aus unserem Staudengarten in Gross Potrems, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Ergänzend dazu können Sie in unserer Website (www.wildstaudenzauber.de) auf mehr als 600 Seiten mit ca. 2000 Bildern unseren Wildstaudengarten kennenlernen. Unter Wildstauden verstehen wir züchterisch kaum veränderte Pflanzen und zwar nicht nur die einheimischen, sondern auch Pflanzen aus Europa, Amerika und Asien. Seit fast 40 Jahren gestalten und pflegen wir unseren naturnahen Staudengarten, in dem der Rasen und die Staudenbeete nach und nach durch Staudenwiesen ersetzt wurden. Auf 1000 m² entstanden langlebige Pflanzengemeinschaften mit etwa 500 verschiedenen Wildstaudenarten und zahlreichen Gräsern.

Unseren Staudengarten können Sie von Juni bis September von 10.00 bis 12.00 und von 15.00 bis 18.00 besuchen. Ich biete Ihnen eine einstündige Führung durch den Garten. Um eine Spende von 5 € pro Person zur Erhaltung des Gartens wird gebeten. Auf Grund der geringen Größe und der schmalen Wege in unserem Garten können wir nur maximal 15 Personen (keine Busse!) empfangen.
Bitte nur nach Voranmeldung, vorzugsweise per E-Mail (jochen@wildstaudenzauber.de) oder Telefon: 03820813345. Bitte keine Pflanzen mitbringen!

Im Juni 2014 erschien mein Buch "Naturnahe Gartengestaltung mit Wildstauden", das Sie bei der Gesellschaft der Staudenfreunde für 15 € inkl. Versand erwerben können.

Meine Youtube-Videos können sie in der Mitte des Bildes anschalten und danach unten rechts in den Vollbildmodus gehen.
Von 2000 bis 2012 habe ich verschiedene Naturstandorte unserer Stauden besucht. Sie gaben mir zahlreiche Hinweise zur Verwendung der Wildstauden im Garten. Einige Filme sind 15 Jahre alt und deshalb von geringerer Qualität.
Wenn Sie mehr über die gezeigten Pflanzen wissen möchten, gehen Sie bitte zu meiner Website (www.wildstaudenzauber.de).





Donnerstag, 26. Juni 2014

Ein nebliger Morgen

Eigentlich beginnen die nebligen Morgen erst im Herbst. Doch heute um 6.00 verzauberte mich ein Blick aus dem Schlafzimmerfenster so sehr, dass ich nur mit Hemd und Pantoffeln und natürlich dem Fotoapparat in den Garten stürmte.
Bei der Gelegenheit sah ich noch einige wenige Nacktschnecken, die ich zertreten habe, um dann anschließend meine Pantoffelsohlen schrubben zu müssen. Aber ich denke der frühe Ausflug hat sich gelohnt. Hier ein paar Kostproben.






Kommentare:

  1. Da kann man nur sagen :Wunderschön!!!!
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Jochen, ja, dein Ausflug hat sich sehr gelohnt. Zauberhaft schön und ein wenig verwunschen machst du mir diesen grauverregneten Morgen schön! Danke
    Hab eine wundervolle Zeit
    Elisabeth
    P.S. Du bist also auch ein natürlicher Feind von Nacktschnecken wie ich einer bin.

    AntwortenLöschen
  3. genial schöne Bilder Jochen - vor allem das vorletzte Bild mit dem Weg hat es mir angetan - da möchte ich am Liebsten sofort hinfahren und Deinen Garten besuchen.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  4. Die Bilder und der Garten sind wunderschön. Ich bin heute erstmals hier zu Besuch und bin total begeistert. Nun sehe ich mich noch ein wenig weiter um.
    Viele Grüße aus Domisgarten,
    Doris

    AntwortenLöschen
  5. Kompliment...dein Garten ist ein Traum....mit den Fotos zeigst du das sehr eindrucksvoll...
    Beim Anschauen hab ich mich gleich mal in den mit Feldsteinen angelegten Gartenweg verliebt.
    Hier passt alles ...die Bepflanzung ist optimal gelungen.

    VG Erwin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Joachen,

    ich bin schon lange ein großer Fan von Deinem Garten und Deiner naturalistischen Gestaltung und Pflanzenverwendung. Die Fotos im Morgennebel sind besonders schön und zauberhaft. Hoffentlich schaffe ich es bald ml, Deinen Garten live zu sehen.

    Herzliche Grüße

    Jo

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Jochen,

    was für wundervoll stimmungsvolle Aufnahmen - und was für ein wundervoller Garten.

    Viele Grüße von Wildgardening, Elke

    AntwortenLöschen