Herzlich Willkommen


Herzlich Willkommen im Staudengarten Gross Potrems

Um wirklich glücklich zu sein, brauchst du nur etwas, wofür du dich begeistern kannst.

Hier gibt es die neuesten Informationen aus unserem Staudengarten in Gross Potrems, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Ergänzend dazu können Sie in unserer Website (www.wildstaudenzauber.de) auf mehr als 600 Seiten mit ca. 2000 Bildern unseren Wildstaudengarten kennenlernen. Unter Wildstauden verstehen wir züchterisch kaum veränderte Pflanzen und zwar nicht nur die einheimischen, sondern auch Pflanzen aus Europa, Amerika und Asien. Seit fast 40 Jahren gestalten und pflegen wir unseren naturnahen Staudengarten, in dem der Rasen und die Staudenbeete nach und nach durch Staudenwiesen ersetzt wurden. Auf 1000 m² entstanden langlebige Pflanzengemeinschaften mit etwa 500 verschiedenen Wildstaudenarten und zahlreichen Gräsern.

Unseren Staudengarten können Sie von Juni bis September von 10.00 bis 12.00 und von 15.00 bis 18.00 besuchen. Ich biete Ihnen eine einstündige Führung durch den Garten. Um eine Spende von 5 € pro Person zur Erhaltung des Gartens wird gebeten. Auf Grund der geringen Größe und der schmalen Wege in unserem Garten können wir nur maximal 15 Personen (keine Busse!) empfangen.
Bitte nur nach Voranmeldung, vorzugsweise per E-Mail (jochen@wildstaudenzauber.de) oder Telefon: 03820813345. Bitte keine Pflanzen mitbringen!

Im Juni 2014 erschien mein Buch "Naturnahe Gartengestaltung mit Wildstauden", das Sie bei der Gesellschaft der Staudenfreunde für 15 € inkl. Versand erwerben können.

Meine Youtube-Videos können sie in der Mitte des Bildes anschalten und danach unten rechts in den Vollbildmodus gehen.
Von 2000 bis 2012 habe ich verschiedene Naturstandorte unserer Stauden besucht. Sie gaben mir zahlreiche Hinweise zur Verwendung der Wildstauden im Garten. Einige Filme sind 15 Jahre alt und deshalb von geringerer Qualität.
Wenn Sie mehr über die gezeigten Pflanzen wissen möchten, gehen Sie bitte zu meiner Website (www.wildstaudenzauber.de).





Mittwoch, 10. Oktober 2012

Herbstfarben

Ist das ein Farbenrausch Mitte Oktober!?
Die rosa, weißen und blutroten Rauhblattastern sowie die gelben Sonnenblumen, Mitte links im Bild, werden von den Herbstfarben der Bäume und Stauden in den Schatten gestellt.

Die wohl kräftigste Herbstfährbung unter den Stauden hat bei mir im Garten das Schildblatt (Darmera peltata). Es wächst seit mehr als 30 Jahren im Uferbereich unseres Naturteiches.
Von den Silbergräsern in meinem Garten hat Miscanthus sinensis var. purpuraszens die schönste Herbstfährbung. Ich habe es 1985 in Potsdam-Bornim bei Förster unter diesem Namen gekauft. Es scheint übrigens nicht klar zu sein, ob es sich um eine eigene Art Miscanthus purpurascens (Wikipedia), eine var. purpurascens (Botanischer Garten, Uni Tübingen), einen Kultivar von M. sinensis oder eine Hybride zweier Arten handelt, alle Schreibweisen sind im Internet vertreten.


Die Sumpf-Wolfsmilch (Euphorbia palustris) glänzt mit lackroten Stielen.
Die Blätter des Kerzen-Knöterichs der Sorte 'Atropurpureum' zeigen eine schöne Herbstfährbung, die bei trocknem Stand schon recht zeitig einsetzt. Andere Sorten sind zur gleichen Zeit noch grasgrün.



Die Schaublätter (Rodgersia-Arten) färben sich bunt und der Salomonsiegel  (links) wird im Herbst fahlgelb.

Leider kann man das ganze Feuerwerk nicht im Freien sitzend beim Kaffe oder Grillen genießen. Oft genug fegt der Wind durch den Garten oder es prasselt der Regen, wie gerade jetzt.

Kommentare:

  1. Tolle Herbstbilder! Schade, daß es bei euch regnet,da haben wir im Moment mehr Glück:Morgens Nebel, Mittags Sonne.
    Ganz liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Dein Garten sieht immer so schön sanft aus, besonders aber jetzt im Herbst. Ich finde deine Fotos ganz traumhaft!
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen