Herzlich Willkommen


Herzlich Willkommen im Staudengarten Gross Potrems

Um wirklich glücklich zu sein, brauchst du nur etwas, wofür du dich begeistern kannst.

Hier gibt es die neuesten Informationen aus unserem Staudengarten in Gross Potrems, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Ergänzend dazu können Sie in unserer Website (www.wildstaudenzauber.de) auf mehr als 600 Seiten mit ca. 2000 Bildern unseren Wildstaudengarten kennenlernen. Unter Wildstauden verstehen wir züchterisch kaum veränderte Pflanzen und zwar nicht nur die einheimischen, sondern auch Pflanzen aus Europa, Amerika und Asien. Seit fast 40 Jahren gestalten und pflegen wir unseren naturnahen Staudengarten, in dem der Rasen und die Staudenbeete nach und nach durch Staudenwiesen ersetzt wurden. Auf 1000 m² entstanden langlebige Pflanzengemeinschaften mit etwa 500 verschiedenen Wildstaudenarten und zahlreichen Gräsern.

Unseren Staudengarten können Sie von Juni bis September von 10.00 bis 12.00 und von 15.00 bis 18.00 besuchen. Ich biete Ihnen eine einstündige Führung durch den Garten. Um eine Spende von 5 € pro Person zur Erhaltung des Gartens wird gebeten.
Bitte nur nach Voranmeldung, vorzugsweise per E-Mail (jochen@wildstaudenzauber.de) oder Telefon: 03820813345. Bitte keine Pflanzen mitbringen!

Im Juni 2014 erschien mein Buch "Naturnahe Gartengestaltung mit Wildstauden", das Sie bei der Gesellschaft der Staudenfreunde für 15 € inkl. Versand erwerben können.

Meine Youtube-Videos können sie in der Mitte des Bildes anschalten und danach unten rechts in den Vollbildmodus gehen.
Von 2000 bis 2012 habe ich verschiedene Naturstandorte unserer Stauden besucht. Sie gaben mir zahlreiche Hinweise zur Verwendung der Wildstauden im Garten. Einige Filme sind 15 Jahre alt und deshalb von geringerer Qualität.
Wenn Sie mehr über die gezeigten Pflanzen wissen möchten, gehen Sie bitte zu meiner Website (www.wildstaudenzauber.de).





Donnerstag, 30. August 2012

Zu viel Gelb im August?



Der August wird in Amerika auch als "Yellow Daisy Month" bezeichnet, und in der Tat, es ist der Monat der gelben „Gänseblümchen“ -Blüten von Sonnenblume, Sonnenbraut, Sonnenauge, Sonnenhut, u. a.
Helios, der Sonnengott der alten Griechen ist Namensgeber für die botanischen Bezeichnungen der gelben Schätze des August: Helianthus, Helianthemum, Heliopsis.
Aber auch andere Gattungen bereichern den August mit Gelb: Goldkolben (Ligularia) in unserem Garten mit 10 Arten, Sonnenhut (Rudbeckia) mit 7 Arten und Goldrute (Solidago) mit ebenfalls 7 Arten. Dazu kommen noch einige seltenere Arten wie Ratibida pinnata, die Prärie-Zapfenblume, Coreopsis tripteris, das Hohe Mädchenauge und Silphium perfoliatum, die Becherpflanze.
Zu viel Gelb im August? Ich denke eher nicht, denn bei abnehmender Sonnenscheindauer ist eine Unterstützung durch die warmen Farben der gelben Blumen beim Aufenthalt im Garten erwünscht.
Andere Farben bringen  nur die Wasserdoste (Eupatorium) und Kerzen-Knöteriche in rot, rosa und weiß, der Rote Sonnenhut (Echinacea purpurea), der Blutweiderich, die weiße Schirm-Aster (Aster umbellatus) und späte bunte Phloxe.
Deshalb will ich mich um mehr blaue Stauden für den August bemühen. Lobelia siphilitica habe ich dieses Jahr aus Samen gezogen. Hat jemand andere Vorschläge?



Kommentare:

  1. den hell - und den blauen Phlox zur Hälfte vor der Blüte zurückschneiden, so blüht er auch noch im August
    dann die Kugeldisteln, patagonischen Eisenkraut, brauchen aber sehr guten Winterschutz
    frühe Sommerastern

    AntwortenLöschen
  2. Ergänzng
    und folgende Pflanzen habe ich auch gern im Staudenbeet,
    Ehrenpreis ind weiß und Blau,
    Blauraute ist sehr dankbar und Salbei, wenn man ein Teil vor der ersten Blüte zurückschneidet verländert sich auch die Blütezeit
    Purpur Leinkraut und Katzenminze nach dem 1. Rückschnitt
    und Agatasche in Weiß und Blau sowie Cosmea, sähen sich immer wieder aus
    herzliche Grüße aus dem sonnigen Norden von Frauke

    AntwortenLöschen
  3. Verbena bonariensis sind perfekt zu Gelb, einmal gesetzt samen sie sich jedes Jahr aus, Agastachen sind eine gute Bienenweide und Geranium Rozanne blüht ja auch unermüdlich in fast blau... Viele Grüße Annette

    AntwortenLöschen